17 Dinge, die beim Busfahren in Laos anders laufen als in Deutschland.

Ich bin in diesem schönen Land in letzter Zeit ziemlich viel Bus gefahren und habe dabei folgendes gelernt:

  1. Abfahrtszeiten sind flexibel.
  2. Busfahrer haben erstaunlich viele unterschiedliche Funktionen, zum Beispiel als Kurier. Das heißt, er nimmt ein Päckchen/ eine Tüte/ eine Kiste mit einem lebendigen Huhn am Abfahrtsort entgegen und gibt es auf der Strecke irgendwo wieder ab.
  3. Man wird rausgelassen, wo man aussteigen will. Bushaltestellen (abgesehen vom Endpunkt) gibt es nicht.
  4. Wenn der Fahrer pinkeln muss, dann hält er an und erledigt in der Botanik, was erledigt werden muss. Alle anderen dürfen dann allerdings auch.
  5. Wenn der Fahrer rauchen möchte, dann raucht der Fahrer.
  6. Wenn alle Sitze belegt sind und jemand zusteigen möchte, dann ist der Bus nicht voll, sondern noch Platz auf dem Boden.
  7. Wenn ein Passagier aus dem Fenster kotzt, muss er den Bus von außen mit Klopapier reinigen.
  8. Fahrtzeiten sind nicht darauf ausgelegt, dass man zu einer sinnvollen Zeit am Ziel ankommt. Das kann dann manchmal auch 3 Uhr morgens sein.
  9. Jeder ist ein VIP.
  10. Klimaanlagen sind das schwächste Glied in der Kette und funktionieren nicht, wenn der Berg zu steil ist.
  11. Wenn der Fahrer in absurder Lautstärke laotische Popmusik hören möchte, dann hört der Fahrer in absurder Lautstärke laotische Popmusik.
  12. Bustickets für denselben Bus haben unterschiedliche Preise, je nachdem, wo man sie kauft.
  13. Um einen Bus aufzuwerten, beklebt man diesen mit lustigen Comic-Aufklebern.
  14. Kofferräume sind überbewertet, wozu gibt es ein Dach?
  15. Im Sleeper-Bus sind 90 cm-Pritschen für zwei Personen gedacht. Egal, ob man seinen Mitreisenden kennt/ mag.
  16. Ein Backstein hinter dem Vorderreifen ist eine legitime Alternative für eine Handbremse.
  17. Und: Man lernt beim Busfahren des Öfteren prima Leute kennen!
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ein Beispiel für Punkt 13.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Ein weiteres Beispiel für Punkt 13.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Punkt 14, die Beladung noch in den Kinderschuhen.
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Autorin vollführt eine einladende Geste, um Punkt 15 schmackhafter zu machen. Leopardendecke gestellt vom Busunternehmen. Zum Glück kennen und mögen sich die beiden Pritschenteilenden bereits.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s